News Ansicht
Zurück zur Übersicht



Geiz ist nicht immer geil!



Neueste Umfragen und Statistiken besagen, dass der durchschnittliche Mallorca-Besucher sehr sparsam ist, was die Ausgaben der Konsumation betrifft. Das ist natürlich legitim und hat damit zu tun, dass viele Inselurlauber bunte Armbändchenträger sind, sprich in einem All-Inclusive Hotel nächtigen.

Deshalb bin ich auch jedes Mal auf´s Neue verwundert, wieviele davon sich in den ausserordentlich überteuerten `Touri-Abzocklokalen´ (ja die gibt´s hier auch) ausnehmen lassen, wo ein Kaffee schon mal 3,50 Euro kostet und ein kleines Stück Kuchen oder ein noch kleineres `bocadillo´ mit dem selbigen Preis als SuperTopBillig-Angebot angepriesen wird. Aber wahrscheinlich ist der Grund darin zu suchen, dass in den diversen Abzock Lokalen viel deutsch gesprochen wird und in den `normalen´ der Mallorquiner halt nur spanisch oder cátalan spricht!

Es gibt aber auch viele Touristen - vor allem die Kreuzfahrer - die ihr Lunchpaket in die Stadt mitbringen und die Kühnheit besitzen dann auch noch an einem Tisch in einem Lokal Platz zu nehmen ohne dort etwas zu bestellen... ja, Frechheit siegt!

Aber was ich eigentlich sagen wollte, es gibt ja (fast) nichts Schöneres als frühmorgens durch die Gassen von Palmas Altstadt zu bummeln, auf einen `cafe solo´ irgendwo Platz zu nehmen und das langsame Erwachen der Stadt mitzuerleben... einfach herrlich, eine kleine Auszeit die kaum was kostet und wirklich gut tut, bedenkt man das im Schnitt ein Espresso in Palma um 70 Cent zu bekommen ist und ein leckeres frisch gebackenes Croissant mit 1 Euro zu Buche schlägt...

Ich bin ziemlich oft in der Stadt und geniesse gerne das bunte Treiben. Mir ist es auch völlig egal ob und wo die Inselbesucher ihr Geld los werden oder auch nicht. Was ich aber besonders schlimm finde und wovon ich jedes Mal auf´s Neue - so wie auch heute wieder - wirklich peinlichst berührt bin, ist die Sparsamkeit mancher Urlauber was deren Kleidung betrifft.

An lapprige Badeshorts, offene Hemden und versiefte Badeschlapfen hat man sich ja hierzulande schon FAST gewöhnt, aber bei nackten Oberkörpern und Strandbekleidung in der Altstadt von Palma hört die Nachsicht dann allerdings auf. Wird dort am Stoff gespart hat das nix mehr mit Sparsamkeit zu tun, es ist schlicht weg ein absolutes `NO GO´- und es ist nicht nur eine Frage des guten oder besser gesagt schlechten Geschmacks, sondern einfach nur peinlich und respektlos!


Liebe Grüsse aus La Ciutat
Eure DoKo


Freitag, 16. September 2011