News Ansicht
Zurück zur Übersicht



Feigen - die Früchte des Garten Kameha!



Der Feigenbaum ist ja bekanntlich eine der ältesten Pflanzen der Menschheit seit dem Paradies.
Dienten doch die Blätter damals schon Adam und Eva als erste Kleidung...

Bei uns im Garten Kameha... nicht "Garten Eden"... stehen zwei solcher Prachtexemplare und die Zeit ist reif – die Ernte hat begonnen!

Abgesehen davon, dass diese süssen Früchte super lecker schmecken, sind sie auch noch ausserordentlich gesund. Sie enthalten verdauungsfördernde Enzyme und bakterientötende Substanzen und sind reich an Ballaststoffen. Ausserdem machen sie auch noch glücklich... ja wirklich... in ihnen steckt viel Tryptophan – daraus entsteht im menschliche Körper das "Gute Laune Hormon" Serotonin. Zusätzlich sind Feigen reich an Magnesium, wirken Stress abbauend und stärken Herz und Kreislauf.

Also wenn das nicht Grund genug ist um Feigen zu essen...

Tja und wenn man so viele reife Früchtchen im Garten hat, dann kann man auch noch das ein oder andere Gläschen Marmelade daraus zaubern – mmmmmh - echt super lecker!



Zutaten:
500g frische Feigen
225g Gelierzucker
Saft einer halben Zitrone
1 El Rum

Und so wird´s gemacht...
Feigen waschen und vorsichtig abtrocknen. Stielansätze abschneiden und Feigen in kleine Würfel schneiden. Die Schale kann mitgegessen werden. Feigen in einen großen Topf geben und mit Gelierzucker "2:1" mischen, ca. 2 Stunden ziehen lassen, damit sich genügend Saft bildet. Feigenmarmelade unter Rühren zum Kochen bringen und ca. 3-4 Minuten sprudelnd kochen lassen, mit einem Schöpfer den Schaum abnehmen und ganz zum Schluss den frisch gepressten Saft einer halben Zitrone unterrühren. Die Marmelade sofort in Marmeladengläser füllen. Klarsichtfolie in Stücke schneiden, die etwas größer als die Öffnung der Gläser sind, durch Rum ziehen und auf die Gläser legen. Deckel festschrauben und die Feigenmarmelade ca. 5 Min. auf den Deckel stellen. Dann umdrehen und kalt werden lassen. Fertig ist die "superleckerschlecker" Feigenmarmelade!


Also dann bis bald...
Gutes Gelingen und viele liebe Grüsse von der Insel
Eure DoKo


Dienstag, 14. September 2010