Großglockner Hochalpenstraße am 25. August 2005



Zurück zu Training


Am 20. August 2005 wollten wir gut organisiert und mit einem Begleitfahrzeug die Großglockner Hochalpenstraße mit dem Rad bezwingen. Leider mussten wir kurz vor der Kaiser Franz Joseph Höhe wegen eines massiven Schlechtwettereinbruches umkehren.

Am 25. August 2005 starteten wir ausgehend von Döllach (1013m) über Heiligenblut den 2. Versuch. Allerdings diesmal ohne Begleitfahrzeug und nur mehr zu zweit.
Bei der Abfahrt in Döllach hatten wir Kaiserwetter, jedoch wussten wir, das Wetter kann sich in den Bergen schnell ändern. Wir hatten Glück und der Wettergott war uns diesmal gnädig und wir konnten unsere Etappe wie gewollt durchziehen.
Döllach - Heiligenblut - zur Kaiser Franz Joseph Höhe vorbei am Glocknerhaus und hinauf zum Hochtor (2405m). Ein tolles und auch sehr schweisstreibendes Unternehmen.
Aber der Lohn war der atemberaubende Ausblick auf den höchsten Gipfel Österreichs und natürlich die rasante Abfahrt ins Tal.
Ein wunderschöner Trainingstag!