Trainingscamp auf Mallorca von 18. März bis 08. April 2007!



Zurück zu Training

Zurück vom Trainingscamp auf Mallorca, kann ich für mich eine sehr positive Bilanz ziehen.
Der Zeitpunkt für das Camp war ausgezeichnet gewählt, denn in Klagenfurt kehrte nach meiner Abreise der Winter ein. Na ja, Glück gehabt! So konnte ich bei wesentlich besserem Wetter unter absolut traumhaften Bedingungen mein Trainingscamp absolvieren.

Die Schwimmbedingungen hier auf der Insel im Son Hugo Stadion sind für jeden Schwimmer und Triathleten wie ein Paradies auf Erden. Normalerweise sollte jede grössere Stadt über ein solches Schwimmstadion verfügen, somit würde die Klasse im Schwimmsport mehr und wesentlich professioneller gefördert werden.
Solltet Ihr einmal auf Mallorca euer Trainingslager aufschlagen, dann geniesst ein paar Längen im Son Hugo, ich kann es euch nur empfehlen.

Das Radfahren hier auf der Insel ist auch nicht zu vergleichen mit zu Hause. Die Luft und die Temperaturen sind zu dieser Zeit wesentlich angenehmer und beständiger. Die Strassen präsentieren sich in einem ausgezeichneten Zustand und die Touren könnten unterschiedlicher nicht gestaltet werden. Und nicht zu vergessen… das einmalige Panorama, die Ein- und Weitblicke, die sich bei den Radausfahrten präsentieren, egal ob entlang der schönen Küsten oder im Landesinneren die typischen Windräder und die versteckten kleinen oder auch grösseren Fincas, einfach sehenswert!
Man trifft hier auch auf die unterschiedlichst motivierten „Radler“, doch eines haben Sie alle gemeinsam, die Freude am Radfahren auf dieser schönen Insel. Ihr merkt schon… mir gefällt es hier auf Mallorca ziemlich gut!!! ;-)

Meine Eindrücke beim Laufen konnten auch nicht unterschiedlicher sein. Einerseits die „Ballermänner Touris“ die meistens für ziemlich viel Wirbel an „ihrem Strand“ und so manchen Schmunzler von mir sorgten und anderseits die überaus freundlichen Inselbewohner, mit ihrer Ruhe und Gelassenheit. Auch ist die Motivation, mit der man hier auf die Laufstrecke geht sicher eine andere, das rauschende Meer immer an der Seite, und die sich im Wind wiegenden Palmen am Strassenrand. Die Laufbekleidung kurz und leicht, die Beine bewegen sich viel schneller und man fühlt sich so richtig wohl… das klingt nicht nur gut, das tut auch gut!

Abschliessend kann ich nur sagen... Mallorca ist wirklich eine sehr widersprüchliche Insel, aber man nennt sie ja nicht umsonst
„la isla, de las mil caras…“ die Insel mit den tausend Gesichtern. Einige davon durfte ich bei diesem Trainingscamp kennen lernen…


Glg eure DoKo

















Noch mehr Fotos vom Trainingscamp Mallorca 2007 gibt’s in der Fotogalerie